Der Biogarten im Nordsternpark

Im Zuge der Bundesgartenschau 1997 wurde durch die VHS – Gelsenkirchen ein »Biogarten im Nordsternpark« angelegt und betreut.

Der Garten wurde 2009 vom Ziegenmichel übernommen und vom Kinderland für pädagogisch nachhaltige Angebote genutzt. In dem Garten gibt es zahlreiche Obstbäume, Kräuterbeete, einen kleinen Teich und ein Gartenhäuschen.

 

Gemeinsam mit Kindern des Kinderlandes wird seither verschiedenes Obst und Gemüse angebaut und zur Reifezeit geerntet. Die teilnehmenden Kinder werde in alle notwendigen Prozesse eingebunden und erlernen durch das eigene aktiv sein den Kreislauf der Natur. Ein weiterer positiver Effekt ist die Auseinandersetzung mit der gesunden Ernährung und der bewusste und schonende Umgang mit ihrer Umwelt. Die geernteten Produkte werden mit den Kindern weiter verarbeitet oder für das kostenlose Kinderessen im Kinderland verwandt.

Auch in diesem Jahr wird es ausgeschriebene Termine für den »offenen Biogarten« geben, an welchen sich Interessierte bei keinen Mitmachangeboten mit dem Gärtnern auseinander setzen können. Auch ist natürlich das probieren und ernten im »offener Biogarten« ausdrücklich erlaubt.

Seit zwei Jahren wird der Garten dem Projekt »Essbare Gärten« angegliedert und leistet dadurch seinen Beitrag bei der Realisierung der Projektidee in Gelsenkirchen.

Wir freuen uns über reges Interesse und bitten Euch die entsprechenden Aushänge am Kinderland zu beachten.

Euer Kinderlandteam